Napoleon > Übersicht

– Napoleonsbänke –

– Steinerne Ruhebänke an der Südlichen Weinstraße –
>> weiter zur Datenbank Übersichtskarte oder den Ergänzungen zur Literaturliste



 
Die Napoleonsbänke sind eine für das französische Departement Bas-Rhin typische Sonderform der steinernen Ruhebänke, wie sie im gesamten süddeutschen Raum verbreitet waren. - Und unsere Heimat gehörte 1811, als diese Bänke anlässlich der Geburt des "Königs von Rom" aufgestellt wurden, zu Frankreich. 
Die typische Form, wie wir sie aus dem Elsass kennen, entstand allerdings erst 1854, anlässlich der Hochzeit von Napoleon III.
typische Napoleonsbank im Elsass, 1854

Die schönsten Napoleonsbänke der Südpfalz stehen bei Ilbesheim und Landau-Wollmesheim.
Einige der alten Steinbänke haben statt des oberen Sturzes ein verbreitertes Kapitell,
solche Bänke stehen unter anderem  in Klingenmünster, bei Essingen und bei Mühlhofen.

Bilder von der Einweihung einer rekonstruierten Napoleonsbank finden Sie unter

http://www.kapsweyer.de/napoleon/napoleon.htm

Diese Steinbänke sind natürlich längst nicht so bequem wie das Thron-Wiegenbett des Königs von Rom, 
das im kunsthistorisches Museum Wien bestaunt werden kann.
... das weitere Schicksal des Königs von Rom erfährt man bei Wikipedia



 
Ursprung der Ruhebänke waren wahrscheinlich aufrecht stehende Steine, die man als "Ruhesteine" zum Abstellen von Traglasten benutzen konnte. 
Der uralte Mundatgrenzstein an der alten Höhenstraße zwischen Steinfeld und Schaidt, hat gerade die richtige Größe für diesen Zweck.
In der Literatur wird er von manchen Autoren als "Menhir" eingestuft.
Die alte Grenze der Weißenburger Mundat wurde in diesem Bereich zur Grenze zwischen den Landkreisen Südliche Weinstraße und Germersheim.

  
Außerhalb von Pfalz und Elsass finden wir ganz andere Formen der Ruhebänke.
Vier typische Formen hat Friedrich Mößinger bereits 1932 zusammengestellt. ( Bild: 72 kB )

In Baden-Württemberg werden die Ruhbänke in der Regel als "Gruhen" bezeichnet.
Links: Definition bei Wikipedia - Ditzingen (Kreis Ludwigsburg)


Feedback:

Herr Dr. Rainer Schlundt (aus der Nordpfalz) ließ mir folgende ergänzenden Hinweise zum Thema zukommen:
1. Auf dem Marktplatz, vor der evangelischen Kirche in Rockenhausen ist eine wunderschöne Napoleonsbank neu errichtet worden, zusammen mit schönen Figuren des bekannten Bildhauers Gernot Rumpf.
     siehe Foto https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rockenhausen_Napoleonsbank.jpg
2. Diese Bänke wurden in der Nordpfalz "Elewepar" oder "Elewebaa" genannt. Dies leitete sich ab von dem kleinen Schild, das auf jeder Bank angebracht war: "Eleve´ par la commune..." Der Volksmund machte dann dieses Wort daraus.

Diese Hinweise werde ich gerne weiter verfolgen. — Für weitere ergänzende Hinweise bin ich dankbar.
Gerade für das Gebiet des früheren "Departement Donnersberg" habe ich bisher ganz wenige Hinweise gefunden.
 




Eine Auswahl von Literatur zum Thema – einschließlich ein paar Zeitungsnotizen aus der Südpfalz – wurde als Info zusammengestellt.

Ergänzend hierzu wurden Datenblätter gemäß Muster – mit Beispiel Ilbesheim und Kleestadt erstellt.
neu: Kreis Offenbach mit
Rodgau-DudenhofenSeligenstadtSprendlingendto. Hirschsprung
Weitere Infos können per e-Mail zur Verfügung gestellt werden.

Die Standorte sämtlicher mir bekannter Ruhen und Napoleonsbänke können in einer Datenbank abgerufen werden. (nur mit MS Internet Explorer Version 4.x bis 8)

Für das Elsass wurden sämtliche von Yves Bonell 1983 angegebenen Standorte erfasst. Die Koordinaten wurden entsprechend der Angaben aus den vorliegenden Top. Karten im Gauß-Krüger-System angegeben. Soweit weitere Standort auf den französischen Wanderkarten nachvollzogen werden konnten, wurden die Koordinaten der Lambert-Zone II verwendet.
Eine Liste der Standorte in Baden-Württemberg wurde mir freundlicherweise von Herrn Reinhard Wolf zur Verfügung gestellt.
Für Hessen sind (bisher) nur die selbst erhobenen Standorte erfasst.
Systembedingt können die Standorte im Rahmen der tabellarischen Darstellung nur stichwortartig beschrieben werden.

Hinweise zur Tabelle
<< zurück
Seitenbeginn
Startseite
Region

   Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am  24. August 2018